Karma

What goes around comes back around

Mittlerweile sind ziemlich viele Beziehungen, karmischer Natur. Wahrscheinlich waren sie es früher auch schon, nur hat es keiner gewusst. Erst seit ein paar Jahren, ist der Trend „Karma Partner“ so richtig in Schwung gekommen. Was ist aber ein karmischer Partner überhaupt? Es ist ein Mensch, den man aus früheren Zeiten kennt und wieder findet. Trifft man seinen karmischen Partner, so spürt man ein Vertrautheitsgefühl, welches bisher noch nie da war. Leider gibt es aber keine Garantie darauf, dass diese Beziehungen auch halten. Das schöne Gefühl ist zwar da, aber leider auch alles andere und diese können mit Thetahealing aufgelöst werden.  Manchmal treffen sich sogar zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können. Sie streiten Jahre lang, können aber dennoch nicht von einander lassen. In solch einem Fall, wäre eine Auflösung der negativ energetischen Verbindungen mit Thetahealing möglich. Man löst hierbei alle negativen „innerlichen“ Verbindungen und kann endlich wieder frei leben.

Möchte man mit dem Karmapartner zusammen sein, so muss man aufpassen, was man tut und denkt. Karmische und Seelenverbindungen spüren nämlich alles. Ähnlich wie bei Zwillingen oder die Verbindung zwischen einer Mutter und ihrem Kind, funktioniert sie auch hier. Geht es einem Part schlecht, so spürt es der andere, ebenso. Auch wenn er am anderen Ende der Welt ist. Ob positive Gefühle oder negative Gedanken, alles geht weiter zum anderen Teil. Fremd gehen, Ängste und Sorgen, all das spürt der Karma Partner ebenso. Man kann diesem einfach nichts verheimlichen. Deswegen ist solch eine Beziehung, wirklich nur Möglich, wenn man ehrlich zu sich selbst ist. Karmische Verbindungen sind deswegen so schwierig, weil sie voller Gefühle und auch mit viel Verlustängsten verbunden sind. Einerseits möchte man den Partner ständig kontrollieren, anderseits fühlt sich der zweite Teil, wieder eingeengt. Auf Dauer, muss man hier wirklich eine Basis schaffen, die Beiden gut tut.

Karmische Verbindungen können aber auch unter Freunden vorkommen. Hier ist es natürlich ein wenig einfacher, aber immer noch kompliziert. Wenn sich zwei Freunde streiten, dann sicherlich nicht lange. Sie versöhnen sich ziemlich schnell wieder. Freundschaften funktionieren sogar sehr gut, diese ähneln sogar einer Beziehung. Zu Eifersuchtsanfällen kommt es meistens dann, wenn sich ein Part in jemanden verliebt und mehr Zeit mit dem verbringt. Man steht dann meistens zwischen zwei Stühlen. Man ist verliebt und man fühlt immer noch diese Verbindung. Möchte man alles so aufrecht erhalten, muss man viel an sich arbeiten und einige Herausforderungen annehmen. Funktioniert es aber einmal perfekt, so kann das die schönste Freundschaft und Beziehung werden, die man je erlebt hat.

Eine nicht-karmische Beziehung bringt uns durch Glück das Unglück, und eine karmische Beziehung entwickelt sich vom Unglück in Glück und Harmonie.

Spüren Sie selbst, was für Sie das Beste ist. Entscheiden muss jeder für sich selbst, ob er den Anfangs schwierigen Weg mit dem Seelenpartner gehen möchte.

Mithilfe dieser Methode unterstütze ich Sie gerne bei der Auflösung Ihres negativen Karmas, um Ihnen den Weg zum Glück und zur Harmonie zu kürzen.

Sind Sie bereit dafür? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf Sie.

Tel.   +41 76 440 55 05

E-Mail:  info@thetahealing-coach.com

 


Passwort vergessen?